background
logotype

In diesem Jahr trafen die Nistkastenteams auf
3 Kästen mit Fledermäusen. Diese werden sofort wieder verschlossen und aufgehängt.
Siebenschläfer müssen dagegen den Nistkasten verlassen. In einem Kasten tummelten sich sogar vier Stück der putzigen Tierchen. Unter lautem Protest ließen sie sich am Baumstamm vertreiben, um dann in luftiger Höhe darauf zu warten, das die "Störenfriede" der Naturschutzgruppe zum nächsten Kasten weiterziehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Das "Braune Langohr" fotografiert von Stephan      Müller