background
logotype

Geschichte

 

Die Erforschung der Heimatgeschichte ist eine Hauptaufgabe des Vereins. Viele Autoren
erforschen die Geschichte von Lohmar und der Umgebung und bringen jährlich ein Buch heraus.

 

Nach exakt 65 Jahren wurde am 24.07.2010 drei Lohmarer Bürgern gedacht, die auf dem Weg zur Arbeit  ermordet wurden. Die Tat geschah in den Morgenstunden unterhalb des Güldenberges zwischen Troisdorf und Lohmar an der Agger.

 

Martin Eschbach, Ferdinand Prediger und Jokob Rasmes, bildeten eine Fahrgemeinschaft um
sicher zur Arbeit nach Troisdorf zu kommen. In Höhe des Güldenberges wurden sie von ihren Mördern abgefangen, erschossen, erschlagen und beraubt. 

 

Mutige Männer aus Lohmar machten sich in den Nachmittagstunden des selben Tages auf und fanden die 3 Lohmarer Männer. Sie brachten ihre Leichen auf einem Pferdewagen nach Lohmar zurück. Alle 3 wurden nebeneinander auf dem Lohmarer Friedhof beigesetzt.