background
logotype

RWE Rhein Braun 2019


Nach dem Besuch des Tagebaus im Mai des letzten Jahres mit 15 Personen und den anschließenden Gesprächen bestand weiterhin hohes Interesse an einer weiteren Führung durch den Tagebau. So wurden erneut beim Besucherdienst von RWE 15 Karten geordert und fast genau ein Jahr später waren wir wieder zunächst auf der Aufsichtsplattform Skywalk und nach einer Stärkung dann rd. 90 Minuten im Tagebau. Während der Fahrt wurden uns sehr fachkundig die Details der Förderung der Braunkohle, die Technik aber auch zur Umwelt und zur Umsiedlung und Renaturierung erklärt. Die wenigen Teilnehmer, die bereits zum zweiten Mal dabei waren, erkannten schnell die Veränderungen innerhalb des einen Jahres. Angefangen bei der Anfahrt: die rd. 10 Km neue Autobahn A 61 ist fertig und wir mussten eine andere Ausfahrt nutzen. Der Tagebau reicht jetzt dicht bis an die alte Autobahntrasse heran.