background
logotype
image1 image2 image3

Seit mehr als 40 Jahren widmet sich unser Verein:

Dem Schutz der heimischen Natur
Der Erforschung und Dokumentation der Lohmarer Geschichte
Der Förderung von Kultur und Brauchtum, sowie der Familienforschung  

Lohmar liegt in reizvoller Lage zu Beginn des Aggertals, in der Nähe von Köln, Bonn, Siegburg und Troisdorf. Eingerahmt wird Lohmar im Westen von dem Naturschutzgebiet Wahner Heide und im Norden von ausgedehnten Waldflächen.
Bekannt sind wir durch Buchveröffentlichungen und der jährlichen Herausgabe der „Lohmarer Heimatblätter“. Über 50 Veröffentlichungen sind von uns in den letzten Jahren erschienen.
Unser Verein hat zurzeit mehr als 400 Mitglieder, wobei ein großer Teil in den vorgenannten Bereichen aktiv ist.
Unser "Zu Hause" befindet sich in Lohmar in der Bachstraße 12a zum Parkeingang der "Villa Friedlinde".  Die wöchentlichen Öffnungszeiten sind Dienstag von 10 bis 12 Uhr und Donnerstag zwischen 17 und 19 Uhr.

Hier finden Sie unseren aktuellen Newsletter als Download im PDF-Format.
Besuchen Sie uns auch auf:


 

Lohmarer Heimatblätter – November 2021, Heft 35

 

Traditionell gibt der Heimatverein HGV Lohmar e.V. kurz vor Weihnachten das aktuelle Jahrgangsbuch der Lohmarer Heimatblätter heraus. So auch in diesem Jahr.

32 Artikel spannen einen interessanten Bogen von der Vergangenheit bis in die Neuzeit. Erfahren Sie mehr über die 900jährige Geschichte von Wahlscheid oder machen Sie eine Zeitreise in das Birk vor 150 Jahren. Lernen Sie das Baumpflanzteam des HGV‘s kennen und lassen Sie sich inspirieren, selbst etwas für den Naturschutz unserer Region zu tun. Informieren Sie sich über die trotz der Pandemie durchgeführten Veranstaltungen und laufenden Projekte.

In dem 124 Seiten starken Buch finden Sie ein breites Spektrum an beeindruckenden Informationen, Themen und Geschichten rund um das Stadtgebiet Lohmar.

 

Erhältlich ist das Werk für 12,00 Euro beim Verein selbst sowie über die Buchhandlung LesArt, Hauptstraße 73 in Lohmar.

 


 

Mitgliederversammlung vom 05. November 2021

 

HGV Lohmar: Heimat Gemeinschaft Verbundenheit

Am 5.11.2021 fand in der Villa Friedlinde die Mitgliederversammlung des HGV Lohmar statt. Nachdem im letzten Jahr die Mitgliederversammlung aufgrund des Corona Lockdowns ausgefallen war, nahmen viele Mitglieder die Gelegenheit wahr, nach einem Rückblick auf die vergangenen zwei Jahre über die Zukunft des Vereins, seine Ziele und Aufgaben sowie die personelle Besetzung des Vorstands zu diskutieren.

Trotz der Einschränkungen durch die Corona Pandemie war der Verein mit großen Projekten in Sachen Heimat Lohmar nachhaltig unterwegs. Dies sorgte für Schlagzeilen in der Presse und öffentliche Aufmerksamkeit. Mit einer groß angelegten Pflanzaktion der Naturschutzgruppe wurden über 3.000 Bäume im Lohmarer Wald gepflanzt und ein „Pflanzgarten“ mit Infotafeln und Hinweisschildern angelegt. Mit Unterstützung einer Spende der Eheleute Bretzinger aus Lohmar wurde das Denkmal „Lohmarer Mühle“ an der Rathausstraße am Dunkels Eck errichtet, das an die große Bedeutung der Wassermühlen für die Versorgung und Entwicklung der Orte erinnert. Weitere herausstechenden Projekte der letzten Jahre waren die Herausgabe der Lohmarer Heimatblätter Nr. 32, 33 und 34 und der Aufbau der virtuellen Plattform www.Heimat-Lohmar.de.

Für die Zukunft hat sich die Mitgliederversammlung für eine Namensänderung des Vereins in „Heimatverein Lohmar e. V.“ entschieden. Das Vereinskürzel HGV beleibt erhalten und findet sich im neuen Vereinslogo wieder. Ebenso bleibt die Aufgabe Heimatgeschichte bestehen, die in der Satzung ausdrücklich erwähnt wird. Auch die Lohmarer Heimatblätter werden weiterhin erscheinen. Der geänderte Vereinsname steht dafür, dass sich der Verein vom Image des Geschichtsvereins lösen und sich im Sinne seiner Leitlinie gemäß der Satzungspräambel ausrichten und auch für jüngere Menschen attraktiv sein will:

„Natürlich wollen wir Traditionen und die historische Identität unserer Stadt bewahren. Aber wir wollen sie auch modern präsentieren und zeitgemäß neu ausrichten. Wir wollen das Gemeinschaftsleben fördern. Kenntnis der Heimat, Verbundenheit mit ihr und Verantwortung für sie soll in der gesamten Bevölkerung geweckt, erhalten und gefördert werden.“

Der Vorstand ist jetzt als Team organisiert. Funktionsbezeichnungen wie 1. Vorsitzender etc. sind entfallen. Jedes Vorstandsmitglied des geschäftsführenden Vorstandes ist berechtigt, den Verein zu vertreten. Gewählt wurden in den geschäftsführenden Vorstand die bisherigen Vorstandsmitglieder Wolfgang Weber; Hubertus Domnick, Martin Klein und Wolfgang Röger. Neu im Vorstand sind Martina Furk (Inhaberin des Atelier Kunst im Fachwerk) und Wilfried Pauli (ehemaliger Steuerberater). Als Pressewartin wurde Heidi Meurer aus Naaferberg gewählt. Als Beisitzer arbeiten zukünftig im erweiterten Vorstand die langjährigen Vereinsmitglieder Wolfgang Schreer und Robert Schmelzer.

Ein großes Dankeschön für ihr bisheriges Engagement sprach die Mitgliederversammlung dem bisherigen 2. Vorsitzenden Tim Salgert, dem Fachbereichsleiter Kultur Hans Heinz Eimermacher, dem Pressewart Andreas Seien und den Beisitzern Achim Rauch, Wolfgang Kumm und Thomas Stark aus. Ein herzlicher Dank ging auch an Wolfgang Manz, der viele Jahre im Team „Archiv“ mitgearbeitet hat und die EDV im Vereinshaus betreut hat. Die Arbeit hat Willi Meurer aus Naaferberg übernommen. Seine Eltern haben viele Jahre die Gaststätte Schnitzler in Lohmar betrieben.

Eine besondere Ehre wurde dem Mitbegründer des Vereins und bisherigen Fachbereichsleiter Heimatgeschichte Hans Dieter Heimig zuteil. Er wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

Herzliche Grüße
Der Vorstand - HGV Lohmar e.V.

 

vlnr.: Wolfgang Weber, Hubertus Domnick, Martin Klein, Heidi Meurer, Wilfried Pauli, Wolfgang Schreer, Martina Furk, Robert Schmelzer, Wolfgang Röger

Foto: Norbert Muskatewitz

 


Hans Dieter Heimig zum Ehrenmitglied ernannt

Eine besondere Ehre wurde dem bisherigen Fachbereichsleiter Heimatgeschichte des HGV Lohmar, Hans Dieter Heimig zuteil. Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung am 5. November 2021 wurde er von den Mitgliedern zum Ehrenmitglied ernannt. Bisher wurden nur der verstorbenen Bernhard Walterscheid-Müller und Walter Schleuter zu Ehrenvorsitzenden ernannt.

Der gebürtige Lohmarer Hans Dieter Heimig ist einer der Mitbegründer von 1976 des HGV Lohmar, der sich damals Heimat- und Kulturverein nannte. Bemerkenswert an der Gründung ist, dass zwei Drittel der 64 Gründungsmitglieder Neubürger waren. Seit seiner Jugend gilt sein großes Interesse der lokalen Geschichte. Über 40 Artikel von ihm sind in den Lohmarer Heimatblättern erschienen. Angefangen mit „Das Gespenst an der Aggerbrücke“ (Heft 1/1986) und „Das versunkene Schloß von Menzlingen oder von Altenrath?“ (Heft 2/1987). Jahrzehnte lang war er in der Redaktionsleitung mitverantwortlich für die Herausgabe der Lohmarer Heimatblätter, die zu einem Markenzeichen des HGV Lohmar geworden sind und in diesem Jahr bereits zum 35. Mal erscheinen. Weiter zeichnen Publikationen wie „Lohmarer Sagen und Geschichten“ und „Lohmar in alten Zeiten“ sowie der Aufbau des umfangreichen „Heimatarchivs“ die Arbeit von Hans Dieter Heimig aus.

Als Fachbereichsleiter steht er dem Heimatverein künftig nicht mehr zur Verfügung. „Ich werde nächstes Jahr 80 Jahre und möchte mich aus der Vorstandsarbeit zurückziehen. Ich werde aber weiterhin den Verein soweit es meine Kräfte zulassen unterstützen“, erklärte Hans Dieter Heimig auf der Mitgliederversammlung und dankte allen Mitgliedern für die Anerkennung seines Engagements. Unter großem Applaus der Mitglieder überreichten der 2. Vorsitzende Tim Salgert und die Vorstandskollegen ihm ein Abschiedsgeschenk.

 Der Vorstand - HGV Lohmar e.V.

 

 

 


Schauen Sie mal rein: „www.Heimat-Lohmar.de“

Erleben Sie die Stadt Lohmar in all ihren Facetten in Vergangenheit und Gegenwart: In ihrer Geschichte mit ihren Menschen, ihren Legenden, ihrer Kultur, ihren Bauwerken, ihrer Arbeitswelt, ihrer Umwelt.

Die neue Plattform Heimat-Lohmar.de bietet die Möglichkeit, auf eine virtuelle Entdeckungstour durch die Stadt Lohmar zu gehen. Sie ist eine „Schatzgrube“ für alle, die eine Beziehung zur Region haben, aber auch für diejenigen, die nur Ausschau halten nach attraktiven Zielen oder Informationen und Hintergründen. Nicht zuletzt werden hier Schulen und Vereine, Hobby-Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler fündig und können die Daten auch zur Durchführung eigener Projekte nutzen.

Auch soll Heimat-Lohmar.de einen Beitrag leisten zur Identifikation der Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Stadt, dass die Menschen ein Gefühl für ihre Stadt entwickeln, auch wenn sie hier nicht aufgewachsen sind. Vielleicht kommt man miteinander ins Gespräch, was lokale Identität ausmacht und was als Gemeinschaft verbindet. Ganz bewusst wurde der Begriff Heimat verwendet. Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, was Sie darunter verstehen? „Unser Ziel ist es, sowohl die natürliche Umwelt als auch das Leben und die Kultur in ihrer Tradition, Vielfalt und Besonderheit darzustellen, zu erhalten und weiterzuentwickeln“, erläutert Wolfgang Röger, der zusammen mit Sven Pimmer und Bernd Braun das Redaktionsteam bildet und sich im HGV Lohmar als Geschäftsführer engagiert.

Gerne können sich auch andere Vereine, Personen, Institutionen und Interessengruppen einbringen, um gemeinsam an den Inhalten zu arbeiten und die Plattform weiterzuentwickeln. Es ist erst der Anfang gemacht. Die Datenbank soll weiterwachsen und mit weiteren interessanten Exponaten angereichert werden. 

Sehr hilfreich war der große Fundus des Heimat- und Geschichtsvereins Lohmar an Bildern, Dokumenten und Publikationen, die engagierte Mitglieder über viele Jahrzehnte zusammengetragen und geschichtliche Hintergründe und Zusammenhänge erforscht haben. Gefreut hat sich das Redaktionsteam auch über die Erlaubnis von Frau Inge Helser, auf die Bücher Ihres verstorbenen Mannes Siegfried Helser über Wahlscheid „Wie et fröhe woe“ zugreifen zu dürfen.

Finanziell wurde das Projekt ermöglicht durch die Heimatscheckförderung des Landes NRW und die Spende eines Lohmarer Ehepaares.

Professioneller Entwickler und Begleiter für Konzeption und Layout war die Fima Internetservices Langen & Reiß, Sankt Augustin. Beim Aufbau der Datenbank hat der Lohmarer Oliver Bollmann mitgewirkt. Elke Lammerich-Schnackertz von der Stadtverwaltung hat das Logo entworfen. Martin Klein und Klaus Ruhnke vom HGV haben bei der Digitalisierung der Objekte mitgearbeitet.    

Heimat-Lohmar.de - eine Initiative des HGV Lohmar


Heimat ist da, wo der Trecker steht!

Was so alles aus einer Idee bei einer Geburtstagsfeier werden kann! Männer unterhalten sich über Traktoren und stellen fest: Beide haben das gleiche Hobby und gehören verschiedenen Traktorgruppen an: Draach op de Aaß, die wegen Corona auch in diesem Jahr das Treffen in Breidt ausfallen lassen müssen und die HGV Traktorfreunde aus Lohmar. Schnell steht fest: Wir planen ein gemeinsame Tour. Mit neunzehn historischen Traktoren starten am HGV Haus eine Woche vor der Bundestagswahl die beiden Gruppen erstmals gemeinsam zur Ausfahrt.

Hier gelangen Sie zum ausführlichem Bericht mit weiteren Bildern...


 Köln… Die Tour 2021 (am 1.August)

Der Termin war lange im Voraus ausgewählt und wie sich zeigen sollte gut gewählt. Die Coronawerte lassen im Kölner Hafen erstmals wieder eine Kirmes zu ( joht, dat Riesenrädche moht versetzt werden), das Wetter der vergangenen Tage mit Starkregen etc. war gut und – jetz kütt et – Kölns Kneipenkultur (un domit och de Lommi ) hat endlich wieder für den Frühschoppen am Wochenende geöffnet. Ursprünglich nur als vierte Ausfahrt der Traktorfreunde geplant, wurde die Tour kurzfristig um die Ausfahrt „mem Rädche“ erweitert.

Hier gelangen Sie zum ausführlichen Bericht mit weiteren Bildern...


Merten 2021
 
 

Erneut insgesamt drei Tage gemeinsam unterwegs! Die Inzidenzwerte lassen ein weitgehend unbeschwertes Camp in Merten zu und beim Start haben wir Kaiserwetter. Zur Begrüßung kurz vor 10 Uhr treffen acht Traktoren am HGV ein, dazu der Transporter und erstmals Norbert M. von in Lohmar.de. Jeder Teilnehmer erhält seinen Tourpass und Wolfgang zusätzlich die Glückwünsche zum Geburtstag. Kurze Zeit später stehen wir auf der Hauptstraße im Stau hinter dem Müllwagen – Zeit für Norbert noch kurz mitzufahren und tolle Fotos zu machen.

Hier gelangen Sie zum ausführlichen Bericht mit weiteren Bildern...


Frühlingserwachen im Park Villa Friedlinde
 

Die Naturschutzgruppe des Heimat und Geschichtsverein Lohmar kümmert sich schon seit einiger Zeit um die Erhaltung der lokalen Insektenpopulationen. So wurden einigen  Lohmarer Kindergärten bereits selbst erstellte Insektenhotels geschenkt um den Kindern die Welt der Insekten nahe zu bringen. Im Lohmarer Wald erstellte man in dem Projekt „HGV Baumpflanzgarten“ einen großen Blühstreifen mit weit über 50 unterschiedlichen  insektenfreundlichen Arten von Blumen und Kräutern. So war es  naheliegend auch vor dem HGV Haus etwas für die Erhaltung der Insektenarten zu tun. So bot sich die Ansammlung von einigen in die Jahre gekommenen Pflanzbeeten zwischen dem HGV Haus und dem Kinderspielplatz an.

Hier gelangen Sie zum ausführlichen Bericht mit weiteren Bildern...


Neue Ruhebänke im Lohmarer Wald

Die Anzahl der vom Heimat und Geschichtsverein Lohmar (HGV) gebauten und aufgestellten Bänke hat sich durch eine großzügige Spende des Vereins zur Förderung der Seniorenarbeit e.V.(FöS) auf 50 erhöht. Die Ruhebänke werden in Lohmar von der Naturschutzgruppe des HGV gebaut, aufgestellt und regelmäßig gepflegt. Die Bänke dienen der Rast im Ort oder im angrenzenden Wald und sind Orte der Stille und der Begegnung. Auch eine Schutzhütte, mehrere Infotafeln und auch Wegekreuze obliegen der Pflege durch den HGV.

Hier gelangen Sie zum ausführlichen Bericht mit weiteren Bildern...

 

Aus 1.000 Bäumen wurden 3.000 Bäume…. 
 

Erfolgreich abgeschlossen wurde vom HGV das Projekt „1000 Bäume für Lohmar“. Nach einer Spendenaktion in der Vorweihnachtszeit 2019 durch den HGV, in Zusammenarbeit mit Stadtmarketingverein Lohmar, Lions Club Lohmar, Bürgerstiftung Lohmar, dem Chor Da Capo, Allianz Steven und vielen Einzelspendern, konnten insgesamt 3.000 Bäume angeschafft werden. Entstanden ist im Lohmarer Wald bereits im Frühjahr 2020 ein ansehnlicher HGV Pflanzgarten mit einem für Insekten ausgerichteten Blühstreifen, und einem breit angelegten Strauch- und Baumstreifen. Ein neu angelegter Rundweg führt vorbei an einer Infotafel, einem Insektenhotel und an vielen Schildern, die die gepflanzten Bäume und Sträucher benennen. Der Pflanzgarten wird sehr gut von Spaziergängern, Kindergruppen und sogar gerne von Geocachern angenommen. Am letzten März - Wochenende 2021 wurden nun die letzten Bäume unter den zu beachtenden Corona Verhaltensregeln gepflanzt. Der HGV ist zuversichtlich, dass die insgesamt über 20 unterschiedlichen Laubbaum- und Straucharten gut mit den sich verändernden Klimabedingungen zurechtkommen und im Zusammenspiel mit einer natürlichen Naturverjüngung in Zukunft einen gesunden und überlebensfähigen Mischwald bilden werden. Zudem leisten die neu gepflanzten Bäume in der Zukunft einen wichtigen Beitrag zur CO2 Bindung und Sauerstofferzeugung.

Hier gelangen Sie zum ausführlichen Bericht mit weiteren Bildern...


Frühlingstour 2021
MACKENBACH… liegt das eigentlich in Lohmar?

Rund die Hälfte der acht Teilnehmer an der heutigen Ausfahrt konnten zumindest nicht von sich behaupten, jemals dort gewesen zu sein. Etwas oberhalb in Richtung Weeg hat man einen tollen Ausblick über die Felder in Richtung Köln und über die Höhenzüge entlang der Agger...

Hier gelangen Sie zum ausführlichen Bericht mit weiteren Bildern...