background
logotype

Om Dahles

Om Dahles

Die Leute von Dahlhaus und dem Land zwischen Agger und Sülz

 

Der Band beschreibt das Leben der in Dahlhaus lebenden Familien auf dem Höhenrücken zwischen dem Agger- und Sülztal. Beschrieben wird die Feldarbeit in früheren Zeiten, die Anbindung an die alten Verkehrswege sowie die Geschichte der Elementarschulen auf dem Land. Das harte Leben als Ackerer oder Bergmann wurde durch die beiden großen Kriege weiter erschwert. Die Anzahl der Gefallenen und Verwundeten im Ort war hoch. Inflation und Besatzungstruppen erschwerten das Leben zusätz­lich. Pferde wurden für den Kriegs­dienst beschlagnahmt. Nach dem Zusammenbruch herrschte Hunger und Wohnungsnot. Ein weiteres Kapitel beschäftigt sich mit den Festen, dem Brauchtum und den Aktivitäten des Treubu­nd der Dorfgemeinschaft sowie des Heimatvereins Dahl­haus. Am Schluss finden wir die Geschichte vom Mord an den Wirtsleuten Naaf zu Zeiten des Tunnelbaus und vom Einsiedlerleben des Robert Lennefer auf dem Gebrannten.

 

ISBN 978-3-96136-017-8

 

268 Seiten, 460 Abb. Hardcover

ratio-books  19,80 €