background
logotype

Merten 2017

Endlich… wieder zwei tolle Tage unterwegs nach Merten und das bei bestem Sommerwetter – bester Gesellschaft mit guter Laune, viel Spaß, viel Zeit zum Austausch und Entspannen und Spielen -  wieder einmal an der Natur schnuppern, im Zelt schlafen und vieles mehr.  Zuvor wurden unsere Schätzchen startklar gemacht: Ein neuer Anlasser musste her, ein Auspuff wurde repariert, Rückleuchten erneuert, die Batterie geladen, Kühlwasser aufgefüllt, der TÜV erneuert, ein neuer alter Traktor musste her, Fehler in der Stromversorgung beseitigt….

Alle guten Vorbereitungen helfen nichts, wenn am Tag vor der Tour eine Zylinderkopfdichtung streikt, eine geplante OP um vier Tage vorgezogen werden muss oder wegen langer Trockenheit Waldbrandgefahr grillen auf offenem Feuer unmöglich macht – fast für jede dieser veränderten Bedingungen gibt es sofort eine andere Lösung und das ist es , was unsere Gruppe auszeichnet. So kam Wofgang zu einem „Fahr“erlebnis, Dietmar erstmals zu einem eigenen „Ritt“ und wir alle zu einem Essgenuss aus der schnell herbeigeschafften Feldküche. Für den bei der Jungfernfahrt ausgefallenen Andreas wird es eine eigens dafür geplante Ersatztour geben.